Donnerstag, 3. Mai 2018

//Rezension// Dangerous Rush -Gefährliche Liebe - S.C.Stephens

*gesponsertes Rezensionsexemplar*
Guten Abend!Heute hab ich eine Rezension zum zweiten Teil der Rush Trilogie für euch. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥





Titel:Dangerous Rush - Gefährliche Liebe
Autorin:S.C.Stephens
Verlag:Goldmann
Genre:Roman
ISBN:978-3-442-48775-2
Preis:
13,00€
Seiten:512

🕮Hier findest du Infos über das Buch🕮
🕮Hier findest du eine Leseprobe🕮

Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, das sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen …

Ich hab mich eigentlich gefreut das Buch zu lesen da ich ein Fan des ersten Teils war - allerdings muss ich sagen das ich den Teil gar nicht mochte.

Zusammenfassung:Eigentlich ist jeder Kontakt zwischen Kenzie und Hayden verboten da deren Familien Feinde sind - aber denen ist es total egal den die beiden lieben sich und sind glücklich zusammen, zumindest so lange bis Felicia auftaucht, seine Ex Freundin. Kenzie muss zusehen wie sie die Starfahrerin wird und versucht Hayden versucht zurück zu gewinnen..

Handlung:Zu Beginn war ein kleiner Rückblick von Haydens Vergangenheit mit Felicia und das fand ich als sehr angenehmen Einstieg. Das machte es leichter um einfach wieder mit den ganzen Geschehnissen etwas anfangen zu können. Es fiel mir nicht schwer mich mit dem Buch auseinander zu setzten aber relativ früh spürte ich das mich das Buch nicht packen würde. Es war so als würde nicht wirklich etwas passieren und selbst wenn konnte es mich nicht wirklich vom Hocker reißen. Es war ein eher schwaches Buch dadurch da einfach nichts weltbewegendes passierte. Auch die Liebesgeschichte von den beiden fand ich am Anfang noch echt süß - aber irgendwann konnte es mich dann doch nicht mehr so überzeugen und irgendwann war ich einfach nur noch genervt. Von den Protagonisten und auch von der Geschichte weswegen ich dann abgebrochen habe.

Idee:Die Idee des Buches beziehungsweise der Reihe fand ich sehr gut,den ich habe noch nie ein Buch für Mädchen gelesen wo das Hauptthema Motorräder waren und ich muss sagen mir hat das sehr gefallen,den es beweist das nicht nur Jungs im Rennsport tätig sein können.

Protagonist:Die Protagonistin mochte ich sehr,den ich erkannte viel von mir in ihrem Charakter und konnte mich dadurch echt gut mit ihr auseinander setzten.Besonders an ihr mochte ich auch ihre hilfsbereite Art und das sie an andere immer denkt.Sie hat sich meiner Meinung nach auch von der ersten bis zur letzten Seite gesteigert,den am Anfang hat sie wirklich alles gemacht was ihr Vater gesagt hat und gegen Ende auch an sich dachte und auch etwas für sich tat.

Schreibstil:Ich empfand den Schreibstil der Autorin in dem Teil etwas anstregend,das lag besonders da dran das soviel wie möglich auf eine Seite gedruckt wird und man nach einer Zeit  Kopfschmerzen bekommen hat da alles so eng und klein war.Aber ich muss sie auch etwas loben den ich mag sie sie alles beschreibt,besonders hat mir auch gefallen wie sie das Gefühl beim Motorrad fahren aber auch ihre Gedanken beschrieben hat den somit konnte man sich wirklich alles vorstellen und auch etwas "einfühlen" was das auseinander setzten mit den Protagonisten erleichtert.

Ich fand das Buch ganz okay, aber es war recht schwach weswegen es 2/5 Sterne von mir bekommt.

★★☆☆☆





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen