Sonntag, 13. August 2017

Secret Fire - Die Entflammten - C.J. Daugherty

Und nun kommen wir auch nun zur letzten Rezension für eine Weile und zwar zu dem ersten Teil der "Secret Fire" Reihe. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines


Titel:Secret Fire - Die Entflammten
Autor/in:C.J.Daugherty
Genre:Fantasy
Verlag:Oetinger
ISBN:978-3-86274-755-9
Preis:14,99 Euro
Seiten:448

Kaufen?

Handlung

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?

Meine Meinung

Sascha setzt sein Leben aufs Spiel um seiner Familie zu retten, den er kann nicht sterben zumindest nicht vor seinem 18 Geburtstag den auf seiner Familie liegt ein Fluch bei der alle Erstgeborenen sterben müssen und nur Taylor kann ihn retten - allerdings muss sie einiges dafür opfern.

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut da ich bisher echt viel gutes gehört hab - allerdings wurde ich ziemlich enttäuscht.
Den Anfang des Buches empfand ich als sehr verwirrend , allerdings klärte sich ziemlich schnell die Situation und ich kam besser mit dem Buch klar - allerdings konnte es mich nicht packen. Es zwar zwar interessant durch diesen Fluch und war auch ziemlich mysteriös aber mir fehlte die Spannung. Zwar hatte ich die Hoffnung das es besser wird, aber mir fehlte das ganze Buch an Spannung. Ich muss auch sagen ab der Mitte des Buches begann es mich auch zu nerven und ich hatte teilweise auch gar nicht mehr Lust weiter zu lesen. Teilweise war es auch verwirrend was das Lesen zusätzlich erschwerte - aber ich muss sagen nachdem ich die Mitte geschafft wurde es besser aber es konnte mich dennoch nicht packen und ich muss sagen nachdem ich so viel gutes gehört hab war es doch nicht so gut. Die Handlung war zwar nicht schlecht aber es fehlte ziemlich an Spannung. Ich fand es toll das aus beiden Sichten geschrieben wurde, den dadurch wurde es ziemlich abwechlungsreicher und wusste was der andere tat oder dachte.

Die Idee finde ich nicht ganz so gut, es ist zwar nicht schlecht aber war auf keinen Fall mein Fall. Auch die Umsetzung mochte ich nicht wirklich.

Taylor mochte ich von Anfang an, den sie erinnerte mich ziemlich an mich da ich auch so viel lerne und mir auch die Schule echt wichtig ist. Aber auch vom Charakter her war sie echt nett und sympathisch.
Sascha mochte ich am Anfang nicht wirklich den er war ein wirkliches Arschloch, aber je mehr man las umso netter wurde er den er öffnete sich dann.

Den Schreibstil empfand ich als ganz okay, allerdings muss ich sagen das ich ihn nicht als besonders nennenswert empfinde. Er war ganz okay zum lesen und das war es auch schon.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 2/5 Sterne, da es einfach nicht meine Erwartungen erfüllen könnte und auch ziemlich langweilig war.
★★☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen