Donnerstag, 3. August 2017

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir - Lauren Blakely

Guten Mittag ihr Lieben! Ich habe heute Vormittag das Buch "Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir" von Lauren Blakely beendet und habe nun Zeit für die Rezension. Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines


Titel:Big Rock -Sieben Tage gehörst du mir
Autor/in:Lauren Blakely
Verlag:Harper Collins
Genre:Erotik
ISBN:9783955766474
Preis:9,99 Euro
Seiten:304

Kaufen?

Handlung


Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte … 

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …

Meine Meinung

Spencer ist eigentlich total das Arschloch und total der Playboy - aber eines Tages ändert er sich, allerdings nur zum schein. Wegen seiner Familie spielt er eine Woche lang den braven Sohn und sucht sich sogar eine Verlobte - und zwar seine beste Freundin. Allerdings nach einer heißen Nacht kann er sie nicht mehr vergessen und will nicht nicht das es Spiel endet - aber was wird sie dazu sagen und vor allem wird sie es ihm abkaufen?
Ich hab schon sehr viel schlechtes über das Buch gehört weswegen ich an das Buch keine besonders großen Erwartungen hatte - aber ich muss auch sagen mich konnte das Buch nicht wirklich überzeugen.
Den Anfang des Buches fand ich als sehr angeberisch und sehr schwierig. Nachdem ich den Anfang überwunden habe kam ich zwar etwas in das Buch hinein, aber irgendwie schreckte mit der Protagonist von Anfang an echt ab weswegen ich zu dem Buch keine enge Bindung eingehen konnte. Zwar wurde es nach dem schwierigen Anfang etwas besser, aber es wollte mich nicht packen. Die Handlung war zwar nicht schlecht aber mir dachte der Mann eindeutig zu wenig mit dem Gehirn. Teilweise verlief die Handlung auch sehr eintönig und einfach nur langweilig weswegen ich oft einfach Seiten übersprungen habe. Ich war hin und wieder auch am überlegen das Buch abzubrechen aber dann kamen ab und zu doch gute Szenen und ich habe es gelassen.Die Liebesgeschichte war zwar ganz süß, aber sie wirkte dennoch irgendwie nicht ganz real. Alles in einem war die Handlung nicht schlecht, aber sie war auch nicht so gut das sie einen packt und mitnimmt.
Die Idee an sich finde ich gut, allerdings gibt es solche Geschichten immer wieder und an dieser war nichts besonders.

Den Protagonisten habe ich wirklich am Anfang gehasst, den er war ein wirkliches Arschloch. Zwar änderte es sich innerhalb der Geschichte aber selbst als er "normal" am Ende war konnte er mich nicht überzeugen, den ich mochte seinen Charakter einfach nicht.

Den Schreibstil mochte ich nicht wirklich, den die Seiten wirkten dadurch viel länger und ich musste mich wirklich durchquälen. Zwar wurde es es so gut beschrieben das man sich alles bildlich vorstellen konnte - aber das konnte mich auch nicht überzeugen.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 1/5 Sterne da mich einfach rein gar nichts überzeugen konnte.
★☆☆☆☆



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen