Montag, 31. Juli 2017

PS: Ich mag dich - Kasie West

Guten Morgen ihr Lieben! Ich habe gerade eben "PS:Ich mag dich" von Kasie West beendet und wollte nun die morgendlichen Stunden nutzen um für euch die Rezension zu schreiben. Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines


Titel:PS:Ich mag dich
Autor/in:Kasie West
Verlag:Carlsen
Genre:Roman/Liebe
ISBN:978-3-551-58366-6
Seiten:368
Preis:17,99 Euro


Handlung

Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent.


Meine Meinung

Aus Langeweile malt Lily im Unterricht eine Zeile aus ihrem Lieblingsgedicht auf den Tisch und erlebt eine Überraschung als sie das nächste mal in den Raum kommt den einer hat ihr geantwortet der den Song kennt! Sie freut sich und schnell entwickelt eine Brieffreundschaft. Jeden Tag schreiben sie miteinander. Natürlich will Lily auch irgendwann wissen wer diese geheimnisvolle Person ist - aber als sie erfährt wer es ist will sie ihren Augen nicht glauben...

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut da es einfach so gut klang - aber ich muss sagen das Buch konnte meine Erwartungen nicht erfüllen.Schon den Einstieg in die Geschichte fand ich echt schwer, den zwar konnte ich mich ganz gut mit der jeweiligen Situation auseinander setzten aber es war einfach schwer für mich in die Handlung hinein zu kommen. Ich muss auch sagen am Anfang kam mir das Buch sehr langweilig vor, den die Seiten zogen sich dahin. Zwar kam die Sache mit der Zeile sehr schnell aber es war einfach nicht wirklich interessant für mich. Die Briefe haben mich schon ziemlich nach einiger Zeit gestört da es mir viel zu viel um Musik ging und ich halt nicht so gerne über Musik rede beziehungsweise da irgendeine Ahnung von hab. Die ersten 200 Seiten waren echt scheppern für mich den ich musste mich wirklich durch zwingen, in der Hoffnung das nächste Kapitel wird besser. Zwar waren die Seiten nicht ganz schlecht, aber es gab halt eben nur wenige gute Seiten beziehungsweise Situationen die mich haben überzeugen können. Nachdem ich diese 200 Seiten gelesen habe musste ich das Buch erstmal weglegen und eine Pause machen und siehe da danach wurde es endlich interessanter. Zwar wurde es noch nicht so interessant das es mich packt aber es war auf jeden Fall besser wie davor. Erst das Ende konnte mich so wirklich überzeugen den die Liebesgeschichte war echt süß, und der eine Brief den er ihr gibt sie ihn aber niemals erreichen wird ( alle die das Buch gelesen haben verstehen das bestimmt) hat mich auch zum weinen gebracht. Ich habe mich auch sehr über das Ende gefreut aber ich muss sagen so ganz konnte mich das Buch nicht überzeugen - besonders da ich am Anfang eine sehr große Vermutung hatte wer die zweite Person ist und dieser Verdacht hat sich auch bestätigt dann.
Die Idee des Buches fand ich echt süß, allerdings war der Anfang ziemlich scheppernd und danach war das Buch auch nicht so wirklich packend.

Die Protagonistin fand ich am Anfang sehr komisch, aber nach einiger Zeit konnte ich mich besser mit ihr auseinander setzten und dann mochte ich sie auch. Je mehr ich dann "kennen lernte" umso besser konnte ich ihre Gedanken und Taten am Anfang auch verstehen. Am Ende des Buches kann ich sogar sagen das ich sie mag und ihr Glück total gönne - auch wenn sie damit niemals gerechnet hätte.

Den Schreibstil empfand ich am Anfang als sehr schlimm, den ich hatte teilweise das Gefühl die Seiten würden niemals enden. Aber je mehr ich las umso besser konnte ich mich mit dem Schreibstil auch auseinander setzten und dann wurde das lesen auch leichter - auch wenn ich ihn nicht als meinem Lieblingsschreibstil empfehlen würde muss ich sagen zum Ende hin war er sehr angenehm den die Gefühle und Emotionen wurden sehr toll beschrieben.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne, den das Buch konnte mich erst ab der Mitte hin überzeugen und selbst dann nicht komplett.
★★★☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen