Montag, 24. Juli 2017

Glückspuren im Sand - Rachel Bateman

Guten Morgen ihr Lieben!Nachdem ich gestern in fast einem Rutsch "Glückspuren im Sand"  von Rachel Bateman. Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines


Titel:Glücksspuren im Sand
Autor/in:Rachel Bateman
Genre:Roman
Verlag:Heyne
ISBN:978-3-453-27149-4
Seiten:336
Preis:12,99 Euro

Kaufen?

Handlung

Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.

Meine Meinung

Nach dem Anna´s Schwester Storm gestorben ist, ist Anna zuerst am Boden zerstört. Doch dann findet sie durch einen Zufall im Zimmer ihrer Schwester eine Liste für den perfekten Sommer. Am Anfang weiß Anna nicht wirklich etwas damit anzufangen - aber dann beschließt sie die Liste für ihre Schwester abzuhaken. Zusammen mit den ehemaligen besten Freund Cameron fährt sie los und zusammen haken sie die Liste ab -  dabei erlebt sie einen tollen Sommer mit vielen Gefühlen erlebt 
aber auch ein dunkles Geheimnis ihrer Schwester.

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut da ich soviel gutes drüber gehört habe - und ich muss sagen das Buch hat mich sehr überzeugt! Den "Prolog" des Buches fand ich etwas verwirrend da ich mit dem Teil nicht wirklich etwas Anfangen. Allerdings sobald ich das erste Kapitel gelesen habe hat mich das Buch gepackt den es hatte einen sehr tollen Anfang. Es startet zwar direkt mit dem Tod ihrer Schwester, aber man konnte sich direkt mit der Protagonistin auseinander setzen und auch mit der Situation.Toll fand ich es auch das es eine kleine "Einleitung" gab wie die Verbindung von den Schwestern und auch Cameron war, so wusste man besser besser über die Protagonistin bescheid. Als die Liste ins Spiel kam war Anna etwas am zweifeln ob sie es macht oder nicht - und das kam einen sehr natürlich vor da manche Aufgaben schon etwas mehr Mut benötigt.Es wurde richtig spannend als sie endlich aufbrachen und die Liste abhakten. Die Handlung davor war zwar nicht langweilig oder so, aber es wurde erst ab dem Zeitpunkt so richtig packend. Wie sie die Liste abhakten wurde sehr realistisch beschrieben, das man sich so fühlte als wäre man selber dabei.Die Aufgaben waren auch sehr abwechlungsreich und es wurde auf keinen Fall langweilig. In dem Buch ging es sehr viel auch um Gefühle - aber nicht nur um Trauer,den es gab auch eine Liebesgeschichte in dem Buch und zwar die zwischen Cameron und Anna. Die beiden zusammen waren echt süß,den sie passten echt perfekt zusammen. Ich hätte aber nie gedacht das er Anna noch ein dunkles Geheimnis erzählen wird - dadurch wurde er etwas geheimnisvoll und auch das Buch. Es war ein sehr tolles Buch, den es zeigt das es ein Leben nach dem Tod einer Geliebten Person gibt und man danach immer noch glücklich sein kann. Auch die Liebesgeschichte in dem Buch fand ich sehr passend zur Handlung - den durch jeden Punkt den sie zusammen abhakten kamen sie sich näher.
Die Idee des Buches fand ich sehr toll - zwar habe ich schon paar Büchern mit der selben Idee gelesen, aber sie konnten mich nicht so überzeugen wie dieses hier. Dieses Buch packt einen von Anfang und lässt einen nicht mehr los da es eine sehr tolle und auch abwechlungsreiche Handlung hat.

Mit der Protagonistin konnte ich mich sehr gut auseinander setzten. Ich bewunderte es sehr das sie obwohl ihre Schwester gestorben war sie nicht am Boden zerstört - sie hatte immer noch Lebensgeist und wollte auch Leben. Aber ich mochte sie auch vom Charakter her den sie war eine sehr freundliche und sympathische Person während dem gesamten Buch. Ich mochte sie sehr und hätte sie echt gerne als Freundin gehabt. 

Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr, den das ganze Buch hinüber lässt sich sehr einfach und auch schnell lesen. Ich mochte aber auch wie sie alles beschreibt und ins Detail ging. Es war einfach nur ein sehr angenehmer Schreibstil,den ich einfach nur mochte und freue mich auf weitere Bücher der Autorin!

Bewertung

Ich gebe dem Buch absolut verdiente 5/5 Sterne,den es war ein sehr tolles Buch das man einmal lesen sollte!
★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen