Montag, 29. Mai 2017

Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt - Alyson Noel


Und schon komme ich zu meiner letzte Rezension und zwar zu dem ersten Teil von Soul Seeker von Alyson Noel.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Soul Seeker -  Vom Schicksal bestimmt
Autor/in:Alyson Noel
Verlag: Page & Turner
Genre:Fantasy
ISBN:978-3442204069
Seiten:448
Preis:16,99 Euro

Kaufen?

Handlung

Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?

Meine Meinung

Daire muss zu ihrer Großmutter gehen,den seit neusten hat sie Visionen und wird von düsteren Gestalten verfolgt. Nichts kann ihr helfen außer ihre Großmutter die auf einmal aufgetaucht ist. Sie soll ihr helfen, aber ganz traut sie ihr auch nicht. Ihre Großmutter klärt sie auf und zwar das sie eine Soul Seeker ist die zwischen den Leben und den Toten wandelt. Als dann eines Tages der Junge auftaucht von dem sie träumt ist ihr Leben vollkommen auf den Kopf,den dieser Junge soll der ihre Großmutter den Tod bringen. Sie kann es nicht glauben und freundet sich mit ihm an, aber was ist wenn es tatsächlich wahr ist?

Es war für mich sehr schwer in das Buch hinein zu kommen da der Anfang sehr verwirrend war. Auch nachdem ich die ersten Kapitel vorbei war, war es immer noch kompliziert für mich und ich kam auch nicht wirklich rein.Es war zwar eine interessante Geschichte, aber es war einfach sehr verwirrend mit der gesamten Sache und dadurch hatte ich auch echt kein Bock mehr auf da Buch.Teilweise gab es Scenen die ich mochte aber dann gab es wieder Scenen die einfach nur verwirrend für mich waren. Es war kein besonders schlechtes Buch,dennoch musste ich mich sehr oft durch das Buch  quälen oder sogar Seiten oder Kapitel überspringen da es mich entweder gelangweilt hat oder mich einfach nur noch verwirrend war. Als ich das Buch beendet hab war ich sehr erleichtert und werde dem Buch gegebenen falls irgendwann eine neue Chance geben, vielleicht wird es mir dann besser gefallen.

Die Idee an sich finde ich nicht schlecht, allerdings konnte ich mich mit ihr nicht wirklich anfreunden da sie unter anderem nicht so gut umgesetzt worden ist.

Auch mit der Protagonistin konnte ich mich nur schwer auseinander setzten, den in ihrer Art war sie zwar okay aber mit ihr anfreunden konnte ich mich nicht. Sie hatte meiner Meinung nah etwas arrogantes an sich was mich am Anfang auch sehr abgeschreckt hat. Zwar hat sich das nach einiger Zeit gelegt, aber dennoch war sie für mich immer noch eine kleine Zicke.

Den Schreibstil fand ich ganz okay, er war ganz angenehm zu lesen aber auf keinen Fall etwas besonderes oder so.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 2/5 Sterne, den es hat mir einiges an Umsetzung gefehlt hat,ich mich aber ebenso nicht mit der Protagonistin auseinander setzten konnte.
★★☆☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen