Montag, 29. Mai 2017

Smaragdgrün - Kerstin Gier


Und nun komme ich auch zu meiner zweiten Rezension und zwar zu dem letzten Teil der Edelsteintrilogie. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Smaragdgrün
Autor/in:Kerstin Gier
Verlag:Arena
Genre:Fantasy
ISBN:978-3-401-06348-5
Seiten:496
Preis:16,99 Euro

Kaufen?

Handlung

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...

Meine Meinung

Nachdem Gideon erstmal ihr ein Liebesgeständnis gemacht hat und danach belogen hat ist sie am Boden zerstört. Sie weiß nun nicht mehr wem sie glauben soll. Dennoch muss sie immer noch täglich in die Loge gehen um zu elapsieren und dort trifft sie natürlich auch auf Gideon, der versucht sich mit ihr anzufreunden den sie haben noch einiges vor sich. Bei verschiedenen Veranstaltungen, Missionen kommen die beiden sich auch näher und erfahren auch nebenbei was es mit dem Grafen auf sich hat. Aber werden sie zusammen arbeiten oder stellt sich jeder auf seine Seite?

Das war das absolut beste Buch der Trilogie, den zwar nervte es mich am Anfang etwas das Gwendolyn so weinerlich war aber ich konnte es auch verstehen wenn das es ihr weh tat wenn ihr Herz gebrochen war.Es machte Spaß es zu lesen als die beiden Streit hatten den sie zickten sich an und das war teilweise echt witzig. Ich mochte auch die allgemeine Handlung sehr den sie war diesmal sehr spannend und mystisch und man erfuhr eine Menge über Lucy und Paul und auch was mit dem Chronographen passiert, die ganzen Fragen die sich in den vorherigen zwei Bändern angestaut hatten wurden nun beantwortet was ich sehr toll war.Es fesselte mich das ganze Buch über, weswegen ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich hab mich inzwischen einfach in die Idee und auch in die Protagonisten verliebt, besonders in Gideon auch wenn er manchmal ein wirkliches Arschloch ist. Es war ein sehr toller letzter Teil, auch wenn es meiner Meinung nach etwas blöd endet.


Die Idee des Buches lieb ich wirklich,den es hatte trotz dem Zeitreisen etwas realistisches noch und das erleichtert es auch einem sich das vorzustellen.Es ist auch mal etwas ganz anderes,den so etwas hab ich noch nie gelesen.

Mit der Protagonistin konnte ich mich sehr gut auseinander setzten,den sie hat mich durch ihre schüchterne und auch freundliche Art sehr an mich erinnert. Ich mochte sie sehr,den sie tut alles für ihr Freunde oder für Leute die sie liebt da sie ein großes Herz hat. 

Den Schreibstil von Kerstin mochte ich sehr,den die Seiten flogen nur dahin und ich hatte das Buch in einem Rutsch beendet!Ich mochte es sehr wie sie in die Tiefe ging und alles so gut beschrieb das man sich alles sehr gut vorstellen konnte. Es ließ sich auch sehr leicht und schnell lesen,den man fühlte sich mit dem Buch verbunden.

Bewertung

Ich gebe dem Buch total verdiente 5/5 Sterne, den es war ein sehr packendes und tolles Finale! Ich kann die Reihe echt jeden empfehlen und freue mich schon auf meinem Re-Read.
★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen