Sonntag, 30. April 2017

Zorn und Morgenröte - Renee Ahdieh

Einen schönen Guten Morgen ihr Lieben!Gestern hab ich das Buch "Zorn und Morgenröte" von Renee Ahdieh beendet und nutze den freien Sonntag für die Rezension.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Zorn und Morgenröte
Autor/in:Renee Ahdieh
Verlag:One Verlag / Bastei Lübbe
Genre:Fantasy
ISBN:978-3-8466-0020-7
Preis:16,99 Euro
Seiten:397

Kaufen?

Handlung

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Meine Meinung

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut,den so viele Leute haben so gut da drüber geredet - allerdings bin ich ziemlich enttäuscht von diesem Buch.

Shazi geht freiwillig zu Chalid,obwohl er sie eigentlich am nächsten Morgen umbringen sollte - allerdings schafft sie ihn zu überzeugen das er sie lassen soll.Sie hat sich nur freiwillig gemeldet um ihn umzubringen,aber je näher sie ihn kennen lernt und umso mehr Zeit sie miteinander verbringen desto mehr werden sie magisch voneinander angezogen,dennoch haben sie einige Geheimnisse voreinander und wie wird der jeweils andere reagieren wenn er es heraus bekommt...

Es war eine Katastrophe für mich in das Buch hinein zu kommen und selbst als ich endlich drin war fesselte es mich nicht.Ich hatte mich auf eine packende Geschichte gefreut,aber falsch gedacht.Es gab auch meiner Meinung nach keine wirkliche Spannung in dem Buch,es verlief sehr monoton auch wenn es manchmal Ausnahmen gab.Was mich auch besonders gestört hat waren die Namen in dem Buch,ich konnte sie nicht wirklich aussprechen und merken konnte ich mir sie auch nicht wirklich.Für mich war das Buch sehr verwirrend und kompliziert,teilweise hab ich Sachen nicht verstanden.Was mich auch sehr gestört hat waren die wechselnden Sichten,den sie waren so plötzlich und verwirrend.Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich zwar ganz süß,aber dennoch fand ich sie an manchen Stellen echt verwirrend.Alles in einem war es ein vor allem sehr kompliziertes Buch und ich hab vorerst kein Bedarf weiter zu lesen.
 Ich fand die Idee des Buches sehr gut,aber ich finde es sehr langweilig und verwirrend umgesetzt.

Ich konnte mich mit der Protagonistin nicht wirklich anfreunden,sie war zwar nett und alles - aber ich kann ihr immer noch nicht ganz vertrauen.Ich konnte mich auch nicht ganz mit ihr auseinander setzten,den sie war zwar eine "Rebellin" aber auch wieder nicht und das hat mich sehr verwirrt.

Den Schreibstil fand ich ganz angenehm,auch wenn das Buch mich nicht fesselte oder packte.Das Buch lies sich sehr einfach lesen,auch wenn es verwirrend war.Trotzdem war ich sehr froh als ich das Buch endlich beendet habe.


Bewertung

Ich gebe dem Buch 2/5 Sterne,den obwohl ich die Handlung nicht wirklich mochte fand ich die Idee gut und auch den Schreibstil mochte ich einigermaßen,dennoch kann ich den ganzen Hype nicht verstehen.
★★☆☆☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen