Mittwoch, 5. April 2017

Tote Mädchen Lügen nicht - Jay Asher

Guten Nachmittag ihr Lieben!Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch und zwar zu "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher.Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Tote Mädchen lügen nicht
Autor/in:Jay Asher
Verlag:cbt
Genre:Thriller
ISBN:978-3-570-31195-0
Seiten:288
Preis:9,99 Euro

Kaufen?

Handlung

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ..

Meine Meinung

Ich war sehr gespannt auf das Buch da es ja sehr gehypt wurde - allerdings wurde ich ziemlich enttäuscht den mir hat es so gut wie gar nicht gefallen.

In dem Buch geht es um Clay der eines Tages ein Päckchen mit Kassetten erhält - sie sind von Hannah Barker,die Hannah Barker für die er heimlich geschwärmt hat,die sich umgebracht hat.Sie hat ihm und anderen Leuten das Paket geschickt um in 13 Gründen zu erzählen warum sie sich umgebracht hat - Clay ist einer davon...

In das Buch bin ich zwar gut rein gekommen,allerdings fesselte es mich nicht wie erwartet.Zu meinem Entsetzen fing es schon ziemlich langweilig an und steigerte sich auch meiner Meinung nicht wirklich.Meiner Meinung nach Verlief die ganze Handlung ziemlich monoton,wenn nicht sogar etwas langweilig.Es war zwar eine schöne Geschichte,aber für mich hatte es nichts gruseliges oder Thriller mäßiges an sich.Ich kann den ganzen Hype der anderen ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen,den es ist war ein Buch mit einer guten Idee.Es war an sich auch eine gute Geschichte,allerdings bin ich einfach sehr enttäuscht das in dem Buch keine wirkliche Spannung oder so gab.Die Liebesgeschichte allerdings zwischen Clay und Hannah war schon etwas süß,auch wenn sie nicht wirklich im Mittelpunkt stand war es schön noch eine andere Perspektive zu haben.

Die Idee des Buches an sich finde ich gut,allerdings finde ich es sehr langweilig umgesetzt.

Den Protagonisten Clay empfand ich als eine angenehmen Protagonist.Er hatte eine sehr nette und auch freundliche Art an sich.Ich mochte auch sehr gerne wie er dachte und wie er wirklich alles tat was Hannah ihm "aufgetan" hatte.

Den Schreibstil mochte ich sehr.den das Buch ließ sich ziemlich schnell und auch gut lesen.Ich mochte es auch wie er in die Tiefe ging,die Gedanken beschrieb und auch bei vielen Sachen ins Detail ging.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne,den es war ein gutes Buch auch wenn ich mir deutlich mehr von dem Inhalt erwartet habe.





1 Kommentar:

  1. Ich habe dieses Buch vor Jahren gelesen und geliebt. Damals war ich noch sehr jung und ich wüsste nicht wie ich das Buch heute bewerten würde. Deine Rezi ist auf jeden Fall sehr schön und ausführlich geschrieben.

    LG Melie :)
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen