Dienstag, 4. April 2017

Götterfunke - Liebe mich nicht - Marah Woolf

Und nun komme ich auch schon zu meiner zweiten Rezension und zwar zu "Götterfunke " von Marah Woolf.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Götterfunke - Liebe mich nicht
Autor/in:Marah Woolf
Verlag:Oetinger
Genre:Liebe/Fantasy
ISBN:978-3-7915-0029-4
Preis:18,99 Euro
Seiten:464

Kaufen?

Handlung

Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?
Meine Meinung
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut,da ich so viele gute Rezensionen dazu gelesen habe und ansonsten auch nur postives - allerdings wurde ich ein bisschen enttäuscht.

In dem Buch geht es um Jess die zusammen mit ihrer besten in ein Camp in die Rocky Mountens fährt.Dort trifft sie auf Cayden,der ihr zwar zuerst unsympathisch vor kommt - sich dann allerdings nach und nach in ihr Herz stielt.Er kommt ihr aber ganz komisch vor,so als wäre er nicht von dieser Welt.Nach einiger Zeit bekommt sie mit das er ein Göttersohn ist und irgendwas vor ihr zu verbergen versucht.Inzwischen kommen die beiden sich aber immer näher bis auch die erste Leidenschaft aufflammt - aber wie wird es mit der Vereinbarung mit Zeus ausgehen?

In das Buch bin ich gut rein gekommen und es fesselte mich auch leicht - allerdings nicht so das ich an dem Buch saß und nicht aufhören konnte.Es war zwar eine schöne Geschichte und ich liebe ja Büchern wo der Gegenpart mystisch ist - allerdings kam es meiner Meinung nach schon zu wenig von dem göttlichen und auch mystischen dran.Es war eine schöne Geschichte,die mir auch gefallen hat allerdings hat es mich sehr oft mit dem göttlichen Verwirrt da es nicht so genau erklärt wurden ist.Auch manchmal war es sehr verwirrend oder auch langweilig,den in dem Buch passierte nicht wirklich viel Spannung und wenn dann gab es keinen wirklichen Spannungsbogen oder Höhepunkt - wovon ich sehr enttäuscht war.Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich nur süß,aber sie war auch nicht wirklich ausgeprägt was ich sehr schade fand.Es wurden aus zwei Sichten geschrieben,allerdings nütze mir die zweite Sicht nichts und ich fand sie sehr unötig.
Die Idee des Buches finde ich zwar sehr gut,allerdings meiner Meinung nach ziemlich schwach umgesetzt.

Die Protagonistin Jess mochte ich sehr,den sie war eine sehr angenehme und auch freundliche Person.Ich konnte mich sehr mit ihr auseinander setzten,den sie hat einen sehr ähnlichen Charakter wie ich und es war dadurch einfach nur perfekt.Ich konnte sehr mit ihr fühlen und hätte in allen Situationen auch so reagiert wie sie.

Den Schreibstil der Autorin finde ich sehr angenehm,den sie beschrieb alles sehr genau das man es sich bildlich vorstellen konnte.Ich mochte es sehr wie sie auch ins Detail ging und auch wie sie die Gedanken beschrieb,den so konnte man sich auch besser mit der Protagonistin auseinander setzten.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne,da ich die Idee,den Schreibstil und auch die Protagonistin mochte - das Buch allerdings etwas langweilig fand.
★★★☆☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen