Dienstag, 11. April 2017

Girl online - Zoe Sugg

Guten Nachmittag ihr Lieben!Ich habe mal wieder eine Rezension für euch und zwar zu "Girl online" von Zoe Sugg.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Girl online
Autor/in:Zoe Sugg
Verlag:cbt
Genre:Jugendroman
ISBN:978-3-570-17131-8
Preis:14,99 Euro
Seiten:448

Kaufen?

Handlung

Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …

Meine Meinung

Ich war sehr auf das Buch gespannt,den so viele Leute haben gut von dem Buch geredet - allerdings wurde ich von dem Buch ziemlich enttäuscht.

In dem Buch geht es um Penny,die einen anonymen Blog führt - eigentlich eher einen Tagebuch.In dem schreibt sie über alles,über die Schule,Jungs und ihre Freunde und Familie - so kann sie ihren Frust abbauen und bekommt trotzdem von Leuten Ratschläge.Als ihre Eltern in New York einen Auftrag bekommen gehen sie und ihr bester Freund Elliot mit.Dort trifft sie auf den charmanten Jungen Noah mit dem sie zuerst befreundet und dann auch zusammen ist - allerdings muss sie auch irgendwann zurück und sie müssen eine Fernbeziehung führen,dann findet sie allerdings etwas heraus das Noah ihr offensichtlich vergessen hat zu erzählen...

In das Buch bin ich echt schwer rein gekommen und dann hatte ich auch keine wirklichen Spaß das Buch zu lesen.Als ich das Buch angefangen hatte,konnte ich den Hype vollkommen nicht nachvollziehen den ich langweilte mich sehr.Für mich war der Anfang schon sehr langweilig und dann passierte bis zur Mitte fast nichts.Die Liebesgeschichte war zwar ganz süß,allerdings war es jetzt nicht etwas wo ich sagen muss das es eine echt grandiose Liebesgeschichte war.Das Buch war bis zur Mitte oder besser gesagt Ende von Anfang nicht gerade spannend und ich hab mich gefreut als es dann endlich spannend wurde und ich dann endlich mal mitgerissen wurde.Das mit dem Blog in dem Buch war eine echt gute Idee,den das machte das Buch noch etwas interessanter und auch abwechlungsreicher - eine süße Idee!
Die Idee des Buches fand ich ganz süß,wenn auch etwas schlecht oder langweilig umgesetzt am Anfang.

Ich mochte die Protagonistin sehr,den sie war eine sehr nette und auch angenehme Person mit der ich mich direkt auseinander setzen konnte da sie mich sehr stark an mich erinnerte.Ich konnte in jeder Situation mit ihr fühlen,da ich genau so wie sie immer reagiert hätte.

Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr,den das Buch ließ sich sehr leicht und auch schnell lesen - auch wenn der Anfang ziemlich schwierig war.Auch wie sie alles beschrieb war sehr angenehm den sie beschrieb alles,was ich dann aber schade fand das sie nicht ins Detail ging.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne,da ich das Buch zum größten Teil ziemlich langweilig fand und nur das Ende wirklich gut fand.
★★★☆☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen