Freitag, 14. April 2017

Erebos - Ursula Poznanski


Guten Tag ihr Lieben!Ich habe mal wieder eine Rezension für euch und zwar zu "Erebos" von Ursula Posnanski.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Erebos
Autor/in:Ursula Posnanski
Verlag:Loewe
Genre:Thriller
ISBN:978-3-7855-7361-7
Preis:9,95 Euro
Seiten:448

Kaufen?

Handlung


In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

Meine Meinung

Ich war sehr auf das Buch gespannt,da ich sehr viel gutes über die Autorin gehört habe - somit hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an dem Buch und ich wurde nicht enttäuscht!

Bei Nick in der Schule geht ein Computerspiel names "Erebos" rum,allerdings scheint dieses Spiel ziemlich komisch zu sein den die Leute die das Spiel anfangen zu spielen kommen tagelang nicht mehr raus,man kann sie nicht mehr erreichen und sie scheinen auch komplett ausgewechselt zu sein.Eines Tages bekommt Nick das Spiel und beginnt es und er merkt nicht das er nach und nach süchtig wird und alles macht was das Spiel sagt.

In das Buch bin ich gut rein gekommen und dann fesselte es mich auch schon direkt.Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen den die Handlung war einfach so spannend und auch sehr mysteriös durch das Spiel was im Mittelpunkt steht.Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen,besonders da die Sachen mit dem Computerspiel sehr ausführlich beschrieben wurde und es dadurch dann auch besser begreifbar wurde.Ich mag eigentlich gar keine Thriller,allerdings diesen mochte ich sehr da es sehr jugendlich war und auch nicht wirklich gruselig war - auch wenn es trotzdem um einiges mysteriös und gruselig war.Es war einfach echt krank was Jugendliche machen,wenn sie eine Sucht haben.Zwar fand ich das Buch etwas eher für einen Jungen geschaffen,da das Computerspiel hauptsächlich für Jungs ist und auch eher Jungs im Mittelpunkt standen.


Ich fand die Idee des Buches sehr gut,den zu einem wird das Problem Sucht bei Jugendliche angesprochen und was Süchte bei Jugendliche anstellen kann.Es war ein echt toller Jugendthriller,auch wenn er allerdings mehr für Jungs war.

Mit dem Protagonisten konnte ich mich allerdings nicht ganz auseinander setzten,den zu einem mochte ich ihn nicht wirklich -wegen seiner "Sucht" und auch ansonsten konnte ich ihn nicht verstehen.


Den Schreibstil von Ursula finde ich echt genial,wie sie alles beschreibt und auch in die Tiefe geht - man konnte sich alles bildlich vorstellen und das ist für so ein Buch sehr wichtig,Auch bewundere ich es sehr wie ausführlich das mit Computerspiel beschrieben wurde,war einfach echt genial - man fühlte sich selber wie im Computerspiel.

Bewertung

Ich gebe dem Buch verdiente 5/5 Sterne,den es war ein echt grandioser Jugendthriller!
★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen