Samstag, 1. April 2017

Alles oder nichts - Simona Ahrnstedt

Guten Abend ihr Lieben!Ich habe heute eine Rezension für euch und zwar zu "Alles oder nichts" von Simona Ahrnstedt.Vielen Dank an de Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Alles oder nichts
Autor/in:Simona Ahrnstedt
Verlag:LYX
Genre:Liebe/Erotik
ISBN:978-3-8025-9947-7
Preis:15,00 Eur
Seiten:697

Kaufen?

Handlung

Ambra ist eine erfolgreiche Journalistin auf der Suche nach einer heißen Story.
Tom ein ehemaliger Elitesoldat, dem Schreckliches zugestoßen ist.
 
Ambra muss an den Ort zurückkehren, an dem sie niemals wieder sein wollte. 
Tom versucht hier, sich ins Leben zurück zu kämpfen. 
 
In Kiruna, im Norden Schwedens, wo klirrende Kälte und ewige Dunkelheit herrschen, begegnen sich zwei Menschen, die auf der Flucht vor ihrer eigenen Vergangenheit sind. Zwei Menschen, die tiefe Wunden tragen. Und niemandem vertrauen. 
 
Zwei Menschen, die von der Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, überwältigt werden. 
 
Es kommt ihnen falsch vor. Und doch so beängstigend richtig. 
Aber können sie einander wirklich heilen? 
Oder wird ihre Liebe sie ein für alle Mal zerstören?

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut da mir die zwei vorherigen Bändern gefallen haben,allerdings hat mich dieser Teil umso mehr enttäuscht.

In dem Teil geht es um den Ex-Soldaten Tom Lexington,der ziemlich viel böses während seiner Soldaten Zeit erlebt hat.Inzwischen ist er ein Security-Fachmann,den man auch von den beiden vorherigen Bändern kennt.Ambra ist Journalistin und ist auch der Suche nach einer interessanten und fliegt deswegen in das kalte Kiruna geflogen,allerdings hat sie an diesem Ort keine keine besonders schönen Erinnerungen den sie war als Kind bei einer schrecklichen Pflegefamilie.Dort triffst sie auf Tom und schnell lernen die beiden verletzten Seelen sich besser kennen...

In das Buch bin ich gar nicht rein gekommen,auch nicht als ich mehr gelesen habe.Ich musste mich wirklich durchkämpfen um das Buch zu beenden den es hat mir absolut nicht gefallen.Es gab meiner Meinung nach gar keinen Spannungsbogen,es verlief sehr monoton und auch sehr langweilig - weswegen ich Seiten oder teilweise auch Kapitel den ich hatte keine Lust mehr zu lesen.Ich bin echt enttäuscht,den es gab in dem Buch wirklich keine Scene die ich mochte oder wo ich mich wirklich mit den Protagonisten auseinander setzten,was es bei mir noch nie gab.Ich war echt froh als ich das Buch beendet habe.Ich hatte die ganze Zeit Lust das Buch abzubrechen oder einfach nur zu pausieren da es mir echt keinen Spaß gemacht hat.Ich konnte mich einfach nicht mit der Handlung  und auch Personen auseinander setzten.Das einzig gute an dem Buch war das aus beiden Sichten geschrieben wurde,den so hatte man die Chance sich mit beiden Protagonisten auseinander zu setzten.

Ich mochte die Idee der Reihe bei dem ersten und zweiten Teil,allerdings verstehe ich ihn beim dritten nicht ganz den er hat meiner Meinung nach nicht mehr wirklich etwas mit den vorherigen Teilen zu tun.

Ich konnte mich mit beiden Protagonisten nicht auseinander setzten,ich weiß aber ehrlich gesagt nicht wieso.Sie taten mir vollkommen nur leid was die beiden erlebt haben ,aber mögen oder anfreunden konnte ich mich mit beiden nicht.Sie hatten meiner Meinung nach eine komische Art an sich mit der man sich nur sehr schwer identifzieren kann.
Den Schreibstil von der Autorin empfinde ich als sehr angenehm,den sie beschreibt zwar die Sachen geht aber nichts in Detail was ich sehr schade finde.Allerdings mochte ich es sehr wie sie die Gedanken beschreibt,den dadurch hatte man die Chance einen besseren Einblick in die Charaktere zu bekommen.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 1/5 Sterne,den es war eine sehr langweilige Fortsetzung wo einfach nichts passierte.
★☆☆☆☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen