Sonntag, 5. März 2017

Nachtblüte - Jennifer Wolf


Hallo ihr Lieben!Heute habe ich eine Rezension für euch und zwar zu "Nachtblüte" von Jennifer Wolf.An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und ich freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Nachblüte
Autor/in: Jennifer Wolf
Verlag:Carlsen/Impress
Genre:Fantasy/Liebe
ISBN:
978-3-55-31617-2
Preis:7,99 Euro
Seiten:288

Kaufen?

Handlung

Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut,da ich die vorherigen Bänder sehr mochte und ich wurde nicht enttäuscht!

In dem Band geht es um Ilea deren Großvater der Sommergott.So hat sie einige besondere Gaben,die sie allerdings inzwischen als normal empfindet als eines Tages der Sommergott auf die Erde kommt und sie und ihre Familie besucht - allerdings verunglückt er durch einen Unfall schwer.Kurz darauf taucht sein Bruder Aviv,der Frühlingsgott auf um nach seinen Bruder zu sehen und verliebt sich dabei in Ilea,dabei hat er seit 500 Jahren keine Frau mehr erwählt...Wird sich etwas zwischen den beiden entwickeln oder wird er ohne Frau zurück kehren?

In das Buch bin ich echt schwer rein gekommen,was vor allem da dran lag das ich die vorherigen Bänder vor sehr langer Zeit gelesen hab und ich teilweise vergessen habe was genau passiert ist.Das allerdings legte sich umso mehr ich las und bald war ich wieder in der Geschichte drin,wobei ich manchmal sehr verwirrt war.Zu einem verwirrten mich die wechselnden Perspektiven manchmal und ich musste manchmal eine Seite öfters Lesen um zu verstehen aus welcher Perspektive nun geschrieben wurde - aber auch manchmal hat mich auch eine Situation verwirrt und ich wusste nicht so genau was jetzt passiert ist.Das Buch fesselte mich zwar,war allerdings durch diese Verwirrung und auch teilweise fehlende Spannung nicht so gut wie die bisherigen zwei Bänder.Trotzdem die Geschichte fand ich echt wunderschön,da es wieder um ein Liebespaar geht und es eigentlich nicht zusammen bleiben sollte.Ich fand es auch gut das aus beiden Sichten geschrieben wurden,allerdings wie gesagt verwirrte es mich sehr oft da kein Name oder so da stand.Es war wieder ein echt tolle Handlung zu finden - die durch dieses kämpfen ein bisschen an Romeo und Julia erinnert.

Ich finde die Idee der Reihe echt gut,ich habe bisher noch nie so eine Geschichte gesehen und das Buch oder die Reihe hat ganz sicher Bestseller-Potenzial,den man kann lachen,weinen und einfach nur mitfühlen und hofft auf ein Happy End.

Die Protagonistin Illea war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich auch wirklich gut mit ihr identifizieren -  da sie so eine freundliche und auch ruhige Art an sich hatte was ich sehr an ihr mochte.
Auch mit Aviv konnte ich mich gut auseinander setzte,auch wenn er mir am Anfang etwas unfreundlich rüber kam - am Ende war ich ein echter Fan von ihm da er so unglaublich süß ist.

Den Schreibstil von Jennifer mag ich,aber ich finde ihn nicht besonders - mir fehlte einfach einiges.Die Gedanken waren super beschrieben,ebenso was passierte aber so Landschaften oder Personen wurden kaum oder gar nicht beschrieben - ebenso manchmal wichtige Details was ich sehr schade fand.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne,den ich mag die Idee der Reihe sehr und auch die Handlung des Buches.
★★★★☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen