Dienstag, 14. März 2017

Morgen lieb ich dich für immer - Jennifer L.Armentrout

Guten Mittag ihr Lieben!Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch und zwar zu Jennifer L.Armentrouts neues Buch "Morgen lieb ich dich für immer".Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und ich freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Morgen lieb ich dich für immer
Autor/in:Jennifer L.Armentrout
Verlag:cbt
Genre:Liebe
ISBN:978-3-570-31141-7
Preis:12,99 Euro
Seiten:544

Kaufen?

Handlung


Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …


Meine Meinung

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut da Jennifer L.Armentrout zu meinen liebsten Autorinnen zählt und das Buch hat mir recht gut gefallen!

In dem Buch geht es um Mallory die nun das erste Mal in die Highschool geht und direkt auf Rider trifft - den Typen mit dem sie zusammen mit in einer Pflegefamilie aufgewachsen ist,der Typ der sie immer beschützt hat.Erstmal ist sie vollkommen erschrocken,aber nach und nach gewöhnt sie sich wieder an ihn und entwickelt auch Gefühle für ihn - allerdings hat er eine Freundin... 

In das Buch bin ich nicht wirklich gut rein gekommen,da der Prolog und auch der Anfang sehr verwirrend war und ich dadurch etwas Zeit brauchte um mich mit der Situation und auch den Protagonisten auseinander zu setzten.Sobald das allerdings geklappt hat,war ich mitten im Geschehen und wollte das Buch auch für eine Zeit lang nicht mehr aus der Hand legen.Allerdings sobald ich ca 300 Seiten gelesen hatte,kamen immer mehr Seiten wo ich mich sehr gelangweilt oder auch teilweise total verwirrend waren.Teilweise habe ich auch die Seiten dann nur überflogen,da einfach nichts passierte.Das Ende hingegen aber toppte alles den es war soviel Spannung und auch Action da - die Leute die das Buch schon gelesen haben wissen wovon ich rede.Auch die Liebesgeschichte zwischen Mallory und Rider war echt süß,auch wenn es teilweise so ein ständiges Auf und Ab war - ich fand die beiden echt süß zusammen! Schade fand ich allerdings das nur aus ihrer Sicht geschrieben wurde,da ich auch sehr gerne seine Gedanken lesen würde da er ein ziemlich geheimnisvoller und mysteriöser Protagonist war.

Die Idee des Buches war echt gut,den es behandelt ein ernstes Problem und war die Misshandlung von Kindern und deren Folgen was in dem Buch echt gut beschrieben wird.

Die Protagonistin Mallory hat von der ersten Seite bis zur letzten eine wahnsinnige Veränderung gemacht.Am Anfang war sie eine schüchterne,junge Frau die kaum geredet hat und zum Ende hin wurde sie zu einer selbstbewussten Frau die auch über ihren Schatten inzwischen springen kann.Sie war auch echt eine nette Protagonistin,die man einfach immer wieder nur in die Arme nehmen will und sie trösten will.

Den Schreibstil von Jennifer finde ich echt toll,den zu einem fliegen die Seite so schnell davon aber auch wie sie die Personen/Landschaften beschreibt ist jedes Mal aufs neue ein wahnsinnig tolles Erlebnis,den man kann sich alles sehr gut bildlich vorstellen.Auch die Gedanken kamen in dem Buch sehr gut rüber,den man konnte sich echt gut in die Person hinein versetzten und sie vollkommen verstehen.


Bewertung


Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne,den die Handlung und Idee haben mir sehr gut gefallen allerdings war der Anfang sehr schwierig für mich ebenso auch einige Scenen mittendrin.
★★★★☆



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen