Samstag, 4. März 2017

Monday Club - Das erste Opfer - Krystyna Kuhn


Und ich habe auch noch eine Rezension für euch und zwar zu "Monday Club - Das erste Opfer" von Krystyna Kuhn,was ich gestern Nachmittag beendet habe.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und ich freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Monday Club - Das erste Opfer
Autor/in:Krystyna Kuhn
Verlag:Oetinger
Genre:Jugendthriller
ISBN:978-3-7891-4061-7
Seiten:384
Preis:16,99 Euro

Kaufen?

Handlung

Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit!

Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.

Meine Meinung

Auf das Buch war ich schon gespannt,da ich da drüber auch viel gutes gehört hab,allerdings weis ich nicht so genau was ich von dem Buch halten soll.

Faye Mason lebt ihr Leben so normal wie es geht,den seitdem sie klein ist leidet sie an einer seltenen Schlafkrankheit und nutzt dazu oft die Nacht um raus zu gehen und einfach laufen zu gehen.Allerdings kurz nach dem die Schule angefangen hat,stirbt Amy ihre beste Freundinbei einem Autounfall.Doch als sie später nachts wieder durch die Straßen läuft,trifft sie Amy dort - dabei sollte sie tot sein oder? Es ist sehr verwirrend für sie den da gibt es noch den mysteriösen Monday Club der anscheinend auch seine Finger im Spiel hat...

In das Buch rein zu kommen war sehr schwer für mich.Den der Prolog hat mich sehr verwirrt und auch mit dem Anfang des Buches konnte ich mich nicht wirklich befassen.Allerdings nachdem ich ein paar Seiten gelesen hatte,kam ich nach und nach in die Geschichte rein und am Ende kam ich auch mit was geschah - auch wenn es dennoch sehr oft Scenen gab die mich sehr verwirrten.Auch wenn das Buch sehr spannend war,packen wollte es mich nicht.Ich weiß auch nicht ob es an der Handlung oder an dem Schreibstil lag.An der Handlung kann ich eigentlich nicht meckern,den es war schon spannend was wirklich mit Amy passiert ist und was es auch mit diesem mysteriösen Monday Club auf sich hat,aber trotzdem war ich nicht so wirklich zufrieden.Ich weiß selber nicht was mir fehlt,ich glaub Thriller sind einfach nicht so meine Genre.Auch die Handlungen werfen ziemlich viele Fragen auf,von denen ein Teil in dem Band beantwortet werden und hoffentlich auch die restlichen in den nächsten zwei Bändern.


Die Idee an sich finde ich gut,den es herrscht schon eine gewisse Spannung in dem Buch da man nicht sehr viel weiß und anscheinend auch die Leute nicht gerne genauer über den Monday Club reden.Auch dieser Fall mit Amy war sehr spannend und auch schockierend als man genaueres über ihren Tod wusste.Es ist auf jeden Fall etwas für Leute die gerne Thriller lesen.

Mit der Protagonistin Faye konnte ich mich leider nicht wirklich identifizieren.Ich weiß nicht woran es lag,vielleicht an ihrer Art oder auch einfach mit ihrer Person.Es war sehr schwer für mich in sie hinein zu versetzten,auch wenn ich mich sehr da drum bemüht habe.

Den Schreibstil mochte ich auch nicht so gerne.Es packte mich einfach nicht.Hier wurden auch kaum Details beschrieben,was ich sehr schade fand.Es wurde gerade soviel beschrieben das man es sich etwas vorstellen konnte,aber genauer wurde es nie.Auch nie wurden Gedanken und auch Gefühle vertieft,was ich ebenfalls sehr schade fand.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne,den die Idee der Geschichte und die Handlung an sich waren gut - auch wenn ich mich nicht wirklich mit der Protagonistin und auch mit dem Schreibstil auseinander setzten konnte.
★★★☆☆



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen