Samstag, 18. März 2017

Furious Rush - Verbotene Liebe - S.C.Stephens

Guten Morgen ihr Lieben!Ich habe den morgen fleißig genutzt um das Buch auszulesen und habe deswegen auch schon direkt die Rezension für euch.Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Furious Rush - Verbotene Liebe
Autor/in:S.C.Stephens
Verlag:Goldmann
Genre:Liebe/Erotik
ISBN:978-3-442-48381-5
Preis:12,99 Euro
Seiten:512

Kaufen?

Handlung

Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

Meine Meinung

Ich war dem Buch gegenüber sehr skeptisch da mir "Untamed" nicht gefallen hat,aber ich wurde positiv überrascht!

Es geht um Kenzie die seitdem sie klein ist ein großer Motorradfan ist und dieses Jahr sich endlich auf der Motorradbahn beweisen kann.Dort trifft sie auf Hayden Hayes,der für den Erzfeind ihrer Familie fährt.Am Anfang empfindet sie ihn für einen großen Macho aber je mehr sie sich beide ungewollt kennen lernen umso mehr mag sie ihn.Aber als dann ihr Vater pleite geht muss sie irgendwas tun um ihn zu retten - und Hayden weiß einen Weg wie er sie retten kann,allerdings kommen sie sich dabei näher wie erwartet.Für wen wird sie sich am Ende entscheiden,für ihren Vater oder doch für ihre Liebe zu Hayden? 

In das Buch bin ich nicht wirklich gut rein gekommen,da man da mitten ins Geschehen rein geworfen wurde und man einfach nicht wusste was passiert jetzt oder wo genau die Person ist.Aber sobald ich das erste Kapitel gelesen hab konnte ich mich mit dem Buch auseinander setzten,allerdings fesselte es mich nicht wirklich da ich das Buch sehr oft als verwirrend aber auch als langweilig empfunden habe.Das änderte sich aber nach einer weile worüber ich sehr froh war.Sobald es etwas "spannender" war (etwa nach ca 100 Seiten) interessierte ich mich wirklich für das Buch da die Liebesgeschichte die von Romeo und Julia sehr ähnelte - und ich muss sagen ich liebe verbotene Lieben!Ich fand es sehr süß wie sie sich am Anfang "hassten" und sich dann immer besser kennen lernten und dann spürten der andere ist doch nicht so schlecht.Auch die Spannung der Handlung steigerte sich da nun ihr Vater pleite wurde und sie einen Weg finden musste um ihm zu helfen.Allerdings was ich an dem Buch gar nicht mochte war das Ende,den ich hasse Cliffhanger und dieser hier war besonders fies!
Die Idee des Buches beziehungsweise der Reihe fand ich sehr gut,den ich habe noch nie ein Buch für Mädchen gelesen wo das Hauptthema Motorräder waren und ich muss sagen mir hat das sehr gefallen,den es beweist das nicht nur Jungs im Rennsport tätig sein können.

Die Protagonistin mochte ich sehr,den ich erkannte viel von mir in ihrem Charakter und konnte mich dadurch echt gut mit ihr auseinander setzten.Besonders an ihr mochte ich auch ihre hilfsbereite Art und das sie an andere immer denkt.Sie hat sich meiner Meinung nach auch von der ersten bis zur letzten Seite gesteigert,den am Anfang hat sie wirklich alles gemacht was ihr Vater gesagt hat und gegen Ende auch an sich dachte und auch etwas für sich tat.

Ich empfand den Schreibstil der Autorin in dem Teil etwas anstregend,das lag besonders da dran das soviel wie möglich auf eine Seite gedruckt wird und man nach einer Zeit  Kopfschmerzen bekommen hat da alles so eng und klein war.Aber ich muss sie auch etwas loben den ich mag sie sie alles beschreibt,besonders hat mir auch gefallen wie sie das Gefühl beim Motorrad fahren aber auch ihre Gedanken beschrieben hat den somit konnte man sich wirklich alles vorstellen und auch etwas "einfühlen" was das auseinander setzten mit den Protagonisten erleichtert.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne,da ich die Handlung und die Protagonisten sehr mag allerdings ist es meiner Meinung nach ein Schwächerer Auftakt einer Reihe als "Thougless".
★★★★☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen