Sonntag, 26. Februar 2017

Filmrezension - Edelsteintrilogie "Rubinrot,Saphirblau und Smaragrgün"




Hallo ihr Lieben!Heute habe ich mal eine etwas andere Rezension.Den ich habe mir am Wochenende die gesamte Edelsteintrilogie angeschaut und bin ehrlich gesagt mehr als enttäuscht von den Buchverfilumgen.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und ich freue mich über eure Meinung!Laura♥


Allgemeines

Quelle

Titel:Rubinrot/Saphirblau/Smaragrün
Erscheinungsdatum des ersten Teiles:Am 05.03.13
Produktionsland:Deutschland/Schottland
Unter der Regie von:Felix Fuchsteiner
Alterfreigabe:ab 6 Jahre
Originalsprache:Deutsch
Genre:Fantasy/Liebe
Basierend auf:Die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier

Handlung
Eigentlich ist Gwendolyn Shepherd ein ganz normaler sechzehnjähriger Teenager – ärgerlich nur, dass ihre Familie definitiv einen Tick zu viele Geheimnisse hat. Die ranken sich allesamt um ein Zeitreise-Gen, das in der Familie vererbt wird. Jeder ist sich sicher: Gwens Cousine Charlotte trägt das Gen in sich und so dreht sich alles ständig um sie. Bis sich Gwen eines Tages aus heiterem Himmel im London der letzten Jahrhundertwende wiederfindet. Sie muss sich daraufhin mit Charlottes arrogantem Freund Gideon de Villiers zusammentun, um das größte Geheimnis ihrer Familiengeschichte aufzuklären.

Meine Meinung

Zu Beginn muss man sagen ich hab die Bücher davor gelesen und war ein absoluter Fan davon,den Kerstin Gier hat eine wunderbare Welt erschaffen die mich immer wieder - auch beim rereaden einfach gefesselt haben.Von den Buchverfilmungen aber war ich wirklich enttäuscht.Auch wenn man nicht erwarten kann das es die Filme genau wie die Bücher sind,aber meiner Meinung nach findet man in den Filmen nur noch die Grundidee der Bücher - nämlich das Zeitreisen,ansonsten finde ich keinerlei Ähnlichkeiten miteinander.

Quelle

In der Edelsteintrilogie geht es um Gwen,die nicht weiß das sie der Rubin ist,den alle denken es sei ihre Cousine Charlotte.Als sie dann aber herausfindet das sie es ist passieren viele verrückte Abenteuer,in der Gegenwart und auch in der Vergangenheit.Und dann ist da auch noch dieser gut aussehende Zeitreisebegeleiter namens Gideon...
Die Alterfreigabe ab 6 finde ich vollkommen okay,weil ich nicht verstehe was an dem ersten "brutal" oder ähnliches sein voll,beim letzten Teil hingegen kann ich es voll und ganz nachvollziehen wegen den gesamten Kampfscenen.Auch wenn in den Film ziemlich viel Spannung herrschte und auch Action vorkam - war ich kein Fan davon.
Schon im ersten Teil waren viele Sachen die fehlten wie: ihre kleine Schwester Caroline,Gwen kann von Anfang an keine Geister sehen (erst kurz vor ihrem ersten Sprung im Film).Aber auch Scenen waren komplett anders wie im Film.Im Film trifft sie Gideon auf den Geburtstag ihrer Cousine,im Buch hingegen erst im Temple.die Reihe der Zeitreisen waren in anderer Reihenfolge,Robert war der verstorbene Bruder von Lucas und nicht der Sohn von Dr.White wie es im Buch stand - wobei ich mich fragte wieso man sowas ändert?Auch das sie in dem Teil auf ihren Großvater trifft hat mich sehr stutzig gemacht da sie ihn eigentlich im zweiten Teil trifft.Auch ein Filmfehler hat sich eingeschlichen und zwar bei ihrem zweiten Zeitsprung als sie ihren Großvater trifft - Falk und Dr.White kommen ja zu ihrem Großvater weil Lucy und Paul mit dem Chronographen geflohen sind also ist Gwen schon geboren - also wie kann sie in ihre eigene Lebenszeit reisen? Auch viele Sachen die gar nicht im Buch vorkommen passieren hier unter anderen erforschen Gideon und Gwen gemeinsam die Geheimnise der Loge und auch der Kirschblütenball taucht auf - wobei ich fand das es ein gutes Ende war. In dem Film konnte man zwar noch das Buch "Rubinrot" erahnen,aber würde würde man es nicht wissen das es die Verfilmung für das Buch wäre - würde man es glaub ziemlich schwer erraten.

Den zweiten Teil fand ich hingegen echt schlecht als Buchverfilmung.Was mich am meisten gestört hat das Gwen schon hier erfahren hat das Lucy und Paul ihre Eltern sind,den das passiert ja erst in Smaragrün.Auch das Gwen so eine kleine "Heulsuse" war wo ich mir auch nur dachte "Mädchen,krieg dich doch ein.".Den im Buch kommt Gwen als selbstbewusste,junge Frau rüber die einen eigenen Willen hat.Im Film kommt zwar durch das die gerne ihren eigenen Willen durchsetzt,aber von der selbstbewussten Frau sehe ich kaum hier war.Auch das teilweise Handlungen durcheinander gebracht worden sind und auch welche aus Smaragdgrün geklaut wurden stört mich wirklich.Gegen neu dazu gebrachte Scenen sag ich nichts den sie bringen nochmal Spannung in den Film,aber ernsthaft Raphael sitzt in der Badewanne und spielt Schach gegen Gideon?Auch mit Xemerius konnte ich mich nicht wirklich anfreunden.Im Buch fällt er mir positiv durch seine freche Art auf,im Film hingegen nur auf da er etwas "süß" ist und leider kaum mehr seine freche Art hat.Auch sehr schade fand ich das die Haupthandlung aus Saphirblau nicht mehr zu erkennnen ist,da es wieder beinahe nur eine neue Geschichte erzählt basieren auf der Grundidee der Edelsteintrilogie.Als dann auch die Loge so neu "modernisiert" wurde,war es zu viel für mich den man hätte es wirklich so lassen können wie in den Filmen und nicht noch irgendeinen Schnick-Schnack dahin zaubern müssen.Aber ich hab auch nicht nur negatives zu meckern,den die Scene als sie zusammen mit Gideon den "Time Warp" gesungen hat fand ich toll,den unter anderen fand ich es süß das die beiden zusammen singen aber ich Scene erinnerte mich an meisten an den Film.Auch der Streit zwischen den beiden Zwischendrin fand ich gut gelungen - aber ansonsten hab ich nicht wirklich etwas positives zu sagen - leider.


Nachdem ich den Zweiten Teil nicht besonders mochte,da er einfach fast gar nichts mehr mit dem Buch zu tun hatte ,wusste ich eine Zeit lang nicht ob ich den letzten Teil auch anschauen möchte.Aber nach langen überlegen und vielem hin und her habe ich mich doch dazu entschlossen was unter anderen da dran lag das ich es hasse Reihen - egal ob Bücher oder Filme - unbeendet in meinem Regal stehen zu lassen.Weswegen ich mir den auch noch geholt habe,allerdings hatte ich keine guten Erwartungen an den Film und war deswegen auch nicht besonders überrascht hatte.Der letzte Teil hatte einfach gar nichts mehr mit dem Buch zu tun! Hier fehlte auch eine ganz besondere Scnene und zwar die Scene wo Gwen in Rubinrot sich und Gideon in der Vergangenheit küssend findet,ist hier einfach nicht vorhanden!Dabei war es einer meiner liebsten Scenen - im Buch und auch im Film Rubinrot - aber sie tauchte einfach nicht auf.Auch die Florentinische Allianz war auf einmal weg - was mich sehr gewundert hat da es wirklich die Feinde der Loge waren.Ebenso das Mr White Mr George und auch Falk verschwunden waren hat mich sehr irritiert. Auch allgemein der gesamte Film kam mir so vor als wäre es eine komplett neue Geschichte,ich konnte keine Scene aus dem Buch wiederfinden.Was mich auch besonders gestört hat,war die Tatsache das Gwen ohne den Chronographen Zeitreisen konnte wo ich mir auch nur dachte "Was soll das für ein Mist sein?".Alles in einem war es ein sehr enttäuschendes Finale,den es hatte einfach nichts mehr mit dem Buch oder der gesamten Trilogie zu tun - es kamen zwar jede Menge Action,Spannung und auch Liebe vor - aber nicht so wie ich es mir unter einer Buchverfilmung vorstelle..
Das wirklich einzigste was ich wirklich an den Filmen toll finde ist der Soundtrack und auch viele der Sänger/innen oder auch Bands die darin vorkommen.Mit den Liedern kann ich mich wirklich identifizieren,den es ist wirklich für jede Stimmung etwas vorbei und viele sind auch einfach nur wunderschön!Ich bin ein absoluter Fan davon wirklich,in besonders von Sofia de la Torre und ihrer Stimme bin ich verzaubert - auch wenn ich ihre Lieder mit einer nicht geraden tollen Buchverfilmung verbinde.

                               Bewertung

Da es eine Buchverfilmung ist und ich absolut finde das die Filme Reihe nach immer schlechter werden beziehungsweise einfach immer weniger mit den Filmen zu tun hat gebe ich nur 1/5 Sterne,da mir Rubinrot noch relativ gut gefallen hat und ich auch die Soundtracks echt toll waren.Ich würde mehr Sterne geben wäre es keine Buchverfilmung,auch wenn es dennoch jede Menge Unstimmigkeiten gäbe wird.Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf und hoffe das es irgendwann neu verfilmt wird und auch mehr an den Büchern basieren würden - den die Filme waren eine einzige Katastrophe!

★☆☆☆☆☆

Was haltet ihr von den Verfilmungen der Edelsteintrilogie?

1 Kommentar:

  1. Hallo Laura,

    ich finde die Filme, wenn man sie alleine betrachtet echt gut, aber als Umsetzung der Bücher finde ich sie echt blöd. Bei Rubinrot kann ich dir zustimmen, aber vom Rest war ich schon extrem enttäuscht, da die Edelsteintrilogie zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Es hat mich echt angepisst, dass sie so viel geändert haben und Charaktere einfach weggelassen haben. Dass Leslie nicht blond war konnte ich noch verzeihen, aber Gwens Kleid beim ersten Treffen mit dem Grafen war blau (!!!), was soll diese Szene beim Inder (?!?!), was ist mit Nick im zweiten Teil passiert und wieso ist Caroline jetzt plötzlich im Internat? Und wieso kann Gwen erst nach ihrem 16.Geburtstag Geister sehen? Ich könnte noch ewig so weiter machen und mich aufregen! Wenn sogar Kerstin Gier auf Facebook schreibt, dass wenn sie in der Zeit reisen könnte, dass sie dann die Rechte für den Film an jemand anderen geben würde, dann weiß ich auch nicht mehr weiter (es war tatsächlich die echt Kerstin Gier, da mehrere aus einer Fangruppe den gleichen Screenshot gemacht haben und bei der Diskussion dabei waren). Ich kann echt verstehen, wieso du nur einen Stern gibst. Ich kann echt nicht verstehen, wieso es Leute gibt, die die Filme mega toll finden. Klar, der Cast ist toll, aber die Handlung? Never ever! Die kommt nicht mal im Geringsten an die Bücher ran! Und wenn sie meinen, dass es nach den Büchern zu wenig Aktion gegeben hätte, dann haben sie nicht richtig gelesen.
    Wenn ich die Filme anschaue, dann muss ich mir jedes Mal sagen: "Du darfst jetzt nicht mit den Büchern vergleichen. Denk einfach es wäre unabhängig davon."

    Sooo, das war meine Meinung zu den Büchern. Theoretisch könnte ich mich noch mehr aufregen, aber es lohnt sich sowieso nicht, da nichts geändert wird.
    Ich hoffe, dass du noch einen schönen Tag hast♥
    Liebe Grüße
    Navika

    AntwortenLöschen