Mittwoch, 15. Februar 2017

Einmal lieben geht noch - Rachel Corenblit

Hallo ihr Lieben!Heute habe ich eine Rezension für euch und zwar zu "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit.Vielen Lieben dank an den Penguin Verlag für das Rezensionexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle
Titel:Einmal lieben geht noch
Autor/in:Rachel Corenblit
ISBN:978-3328100089
Genre:Liebesroman
Verlag.Penguin
Seiten:208
Preis:9,00 Euro

Kaufen?

Handlung

Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat »mangelhaft«. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden: Ab sofort lässt sie keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt ... Wer jagt, gewinnt!

Meine Meinung

Ich war schon gespannt auf das Buch.Zwar habe ich nichts grandioses erwartet,aber zumindest eine Geschichte für zwischen durch - und dann wurde ich bitterböse enttäuscht!♥

In dem Buch geht es um die Lehrerin Lucie die schon seit längerer Zeit keinen Freund hatte,geschweige den einen Lover und langsam tickt ihr Innere Uhr den sie kommt langsam auf de 40 zu also,los ran an die jagt!Sie jagte wirklich alles was nicht bei drei auf dem Baum ist und kommt dadurch in viele peinliche Situationen...

In das Buch rein zukommen war nicht wirklich schwer aber am Buch dran zu bleiben fand ich sehr schwer.Den es fesselte mich nicht und ich kam nur sehr scheppernd voran weswegen ich mich echt zwingen musste es zu lesen.Ich langweilte mich auch wirklich so,da es wirklich nur da drum ging einen Lover zu finden und hätte am liebsten das Buch abgebrochen,aber ich hatte die Hoffnung das es doch noch besser wird - naja falsch gedacht.Es gab auch keine wirkliche Spannung in dem Buch und es verlief monoton da sie einfach nicht wirklich etwas erlebte.Es war eine sehr enttäuschende Angelegenheit.Auch die Sichtweise war schrecklich,den es wurde nicht direkt aus ihrer Sicht sondern aus der Erzähler Sicht geschrieben und ich kann sowas gar nicht leiden.Auf dauer kam auch eine depressive Stimmung auf und man wurde echt lustlos.Auch die Protagonistin hat mich auf Dauer genervt und ich hätte sie teilweise echt gerne gegen die Wand geklatscht.


Den Schreibstil selber fand ich auch katastrophal!Ich kam einfach nicht damit zu Recht und werde mich auch glaub an kein Buch der Autorin mehr setzten da ich einfach nur so enttäuscht bin.Es wurde nie wirklich etwas beschrieben- weder die Landschaften noch Personen und ähnliches weswegen man sich sehr vieles ausdenken musste.

Die Protagonistin mochte ich auch von Anfang an nicht.Sie war mir einfach nur unsympathisch.Sie war zu einem total verrückt irgendjemanden zu finden und beschränkte sich bei der Suche auch nur auf das äußere und nicht auf die Inneren Werte -was ich sehr schade fand da Charakter auch sehr wichtig ist.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 1/5 Sterne da es mich leider gar nicht überzeugen konnte.

★☆☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen