Dienstag, 3. Januar 2017

Die Dämonenakademie - Der Erwählte - Taran Matharu

Ich habe gestern Abend "Die Dämonen Akademie -Der Erwählte" von Taran Matharu beendet♥Ich fande das Buch nicht schlecht,aber ich fande es etwas schwierig am Anfang.Trotzdem freue ich mich nun eure Meinung über das Buch zu erzählen,da es mich gegen Ende wirklich positiv überrascht hat.An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön für das Rezensionsexemplar.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle
  • Titel:Die Dämonen Akademie - Der Erwählte
  • Autor/in:Taran Matharu
  • ISBN:978-3453269842
  • Verlag:heyne fliegt
  • Genre:Fantasy
  • Seitenanzahl:496
  • Preis:12,99 Euro

Kaufen?

Inhalt

Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.

Meine Meinung

Ich war sehr gespannt auf das Buch,da ich zu einem auf Instagram sehr viel davon gesehen hab - aber auch sehr viel davon privat gehört hab.Allerdings bin ich mir ziemlich unsicher was ich von dem Buch halten soll,da es von mir ziemlich viele negative,aber auch positive Kritikpunkte bekommen hat.Aber nun werde ich euch die Kritikpunkte aufzählen und meine Meinung dadrüber berichten!♥

In dem Buch geht es um den 15-jährigen Fletcher der denkt er sei ein ganz gewöhnliches Waisenkind,aber eines Tages kommt eine Gabe zum Vorschein,eine sehr seltene Gabe den in durch einen Zufall beschwört er einen Dämonen - einen ziemlich seltenen sogar und zwar einen Salamder names Ignatus.Als er dann kurz darauf wegen einem Versprechen angeklagt wird,haut er mithilfe seines Adoptivvaters ab.Zusammen mit seinem Dämonen geht er zusammen zu dieser geheimnisvollen Akademie,den er soll zum Dämonenkrieger ausgebildet werden und vor allem in Sicherheit sein.Allerdings kaum ist er da angekommen,ist es nicht leicht für ihn,den in der Akademie werden Bürgerliche und Adelige unterrichtet und die Adeligen versuchen alles das die Bürgerlichen von der Akademie fliegen,aber da haben sie nicht mit Fletscher gerechnet.Den er ist ein ziemlicher Sturrkopf und würde alles für seinen Dämonen und besonders seine Freunde tun,wegen dieser sturrköpfigkeit erlebt er auch ziemlich viele Abenteuer die nicht gerade ungefährlich sind...

In das Buch rein zukommen war am Anfang schwer für mich,da es die ersten 100 Seiten ziemlich uninteressant war da nicht viel passierte.Aber sobald er in der Akademie war fing es auch an mich zu fesseln,den nun passierte sehr viel auf einmal und man wurde einfach in eine neue,magische Welt gezogen wo Menschen mit Elfen und Zwergen,wenn auch nicht friedlich,miteinander leben.Es war halt bisschen verwirrend das solche Sachen wie zum Beispiel Ork oder so teilweise einfach nicht erklärt wurden und man es sich einfach selber zusammen reiben muss.In dem Buch war im Endeffekt ziemlich viel Action und Spannung,auch wenn es erst ab der Mitte erst war.In dem Buch gab es keine Liebesgeschichte oder so,aber das war auch gut so den so war der Krieg und auch vor allem die Verbindung von Mensch zu Dämon im Vordergrund.Das Ende der Geschichte kam sehr unterwartet,da man bis dahin sein angeblichen Verbrechen vergessen hat und es nun einen "überraschte",auch war am Ende ein Cliffhanger was einen dazu "zwingt" den zweiten Teil zu lesen um zu wissen wie es weitergeht.


Die Idee von der Geschichte ist aber ziemlich gut,den Taran hat eine neue magische Welt erschaffen die ich bisher noch nirgends gelesen habe.Teilweise dachte ich auch das es eher ein Buch für Jungen ist,aber jetzt wo ich es beendet habe denke ich es nicht mehr.Da das Buch ab der Mitte besser wurde,kann ich auch über den langweiligen Anfang hinwegsehen.Da es mich gegen Mitte hin fesselte,machte es auch mehr Spaß zu lesen.Ich fange es auch garnicht schade das es keine Liebesgeschichte hab,da es einfach nicht zu der Grundidee passen würde.Ich mag zwar das Ende nicht,da es ein Cliffhanger war aber trotzdem werde ich auf jeden den zweiten Teil lesen..

Zu Tarans Schreibstil kann ich nur sagen - ganz gut für sein erstes Buch.Er beschrieb alles relativ genau,trotzdem fehlte einen das gewisse etwas um es sich genau vorzustellen.Da Fletcher zum Beispiel garnicht beschrieben wurde,stellte ich ihn mir so vor wie den Typen auf den Cover.Auch die Dämonen mir vorzustellen war während dem lesen schwierig,aber am Ende des Buches waren Bilder und auch Infos zu den Dämonen was es einem leichter machte sie sich nun vorzustellen.Leider wurden auch weder Gedanken noch Gefühle genau beschrieben,aber ich habe die Hoffnung das es im zweiten Teil besser wird.

Fletcher war für mich am Anfang ein schwieriger Protagonist,aber je mehr man las umso mehr sympathisch wurde er einem und ich fand ihn einfach nur total korrekt.Den mehrmals im Buch war klar das er sein Leben für seine Freunde und auch seinen Dämonen geben konnte.Vor allem aber sympathisch wurde er mir da er ebenso wie ich einen Sturrkopf hat,auch wenn es ihn manchmal in gefährliche Situationen bringt.

Alles in einem ist das Buch empfehlenswert,auch wenn es eine Kritikpunkte hat aber für eine Erstveröffentlichung mehr als nur okay.

Bewertung

Nach vielen überlegen gebe ich dem Buch 3 von 5 Sternen,kann es aber jedoch den Leuten empfehlen die sehr gerne Fantasy lesen.Ich werde auf jeden Fall auch trotz der einigen Kritkpunkte auf jeden Fall den zweiten Teil lesen.

★★★☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen