Samstag, 17. Dezember 2016

Perfekt ist jetzt - Tim Tharp

Hallo meine Lieben!Heute melde ich mich wieder mit einer Rezension bei euch und zwar zu "Perfekt ist jetzt" von TimTharp,an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar!Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle

Titel:Perfekt ist jetzt
Autor/in:Tim Tharp
ISBN:978-3-423-71689-5
Verlag:dtv
Genre:Jugendroman
Seiten:368
Preis:9,95 Euro

Kaufen?

Inhalt

Erwachsen werden - wozu?
Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, macht aus allem das Beste, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt.
Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt – beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht – ohne Auto, ohne Erinnerung, dafür mit einem Mädchen, das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter – und übernimmt den Job mal schnell selbst …

Meine Meinung

Ich hab mich auf das Buch total gefreut,da ich das Cover einfach nur wunderschön fand.Am Anfang fande ich das Buch toll,allerdings blieb es nicht dabei...Naja jetzt werde ich euch meine Meinung drüber berichten.♥

In dem Buch geht es um den Teenager Sutter der alles hat was er braucht.Freunde,eine Freundin und ein gutes Leben mit seinem Alkohol.Als er allerdings eines Tages im Garten aufwacht,über ihn ein fremdes Mädchen gebeugt erschrickt er sich und das Mädchen ebenfalls.Nach und nach freunden sich Sutter und das Mädchen immer mehr an.Sie ist am Anfang eine typische Streberin verändert sich dann allerdings durch den Einfluss von Sutter immer mehr...

Das war mein erstes Buch von Tim Tharp und ich war am Anfang echt überrascht.In das Buch bin ich echt gut rein gekommen und war begeistert von der Geschichte,allerdings merkte ich relativ schnell das die Geschichte ziemlich monoton ablaufen wird und das war es auch.Es passierte nie wirklich etwas spektakuläres. Zwar stand die Liebesgeschichte von Ammie und Sutter im Mittelpunkt,aber es war einfach langweilig.Die Geschichte wurde nur aus seiner Sicht geschrieben und ich denke hätte man auch aus ihrer Geschichte geschrieben wäre sie vielleicht etwas abwechlungsreicher geworden.

Zwar war das Buch auf keinen Fall schlecht,aber es wird auch nie eines meiner Lieblingsbücher.Man konnte es auf jeden Fall gut lesen,aber es fehlte nach einer Zeit das gewisse etwas was einen dazu brachte weiterzulesen.Da es in dem Buch einfach keine Spannung gab und es einfach monoton war.Die Geschichte war realistisch und ich könnte mir auch vorstellen das es so passieren könnte,aber man hätte einfach eine gewisse Spannung oder einfach einen Reiz anbauen sollen damit man Lust hat weiterzulesen.

Zum Schreibstil kann ich nur sagen - großen Respekt an den Autor!Er hat jedes kleine Detail beschrieben:Wie die Personen aussahen,deren Gedanken und auch die Landschaft.Ich finde das ist eines der wichtigsten Details in einem Buch und war echt froh das ich mich zumindest mit dem Schreibstil identifizieren konnte.

Zu dem Protagonist Sutter kann ich nur sagen - ich konnte mich nicht wirklich mit ihm identifizieren.Er war einer dieser Teenager die täglich ihren Alkohol trinken müssen um gute Laune zu haben.Auch wie er mit seiner Familie manchmal umgegangen ist,fand ich einfach nur bescheuert und besonders das er Ammie zu einen anderen Menschen machen wollte - und es auch geschafft hat - das sie nun auch Alkohol trinkt obwohl sie früher auch total das nette Mädchen war...Diesmal war es eindeutig ziemlich schwer für mich mit den Protagonisten zu identifzieren.

Bewertung

Ich gebe dem Buch wegen dem Schreibstil und dem tollen Cover *2 von 5 Sterne* auch wenn ich es eigentlich noch schlechter bewerten sollte.

★★⛤⛤⛤





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen