Samstag, 3. Dezember 2016

Luca & Allegra - Liebe keinen Montague - Stefanie Hasse

Hallo meine Lieben!Heute melde ich mich wieder mit einer Rezension für euch und zwar zu "Luca & Allegra - Liebe keinen Montague" von Stefanie Hasse,an dieser Stelle bedanke ich mich auch nochmal herzlichst beim Carlsen Verlag für das Rezensionexemplar!Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines 

Quelle
  • Titel:Luca & Allegra - Liebe keinen Montague
  • Autor/in:Stefanie Hasse
  • ISBN: 978-3-551-30067-6 
  • Verlag:Impress - Carlsen
  • Genre:Jugendbuch/Liebesgeschichte
  • Seitenanzahl:208
  • Preis:12,99 Euro

Kaufen? 

Inhalt 

 Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…

 

Meine Meinung 

Ich fand die Idee von dem Buch sehr interessant und habe mich deswegen auch sehr gefreut das es mir als Rezesionsexemplar bestätigt wurde.Ich hatte zwar noch nichts von Stefanie Hasse gelesen,aber bereits viel gutes drüber gehört weswegen ich sehr gespannt auf das Buch war,und war echt froh das ich das Buch gelesen habe - auch wenn es paar kleine Kritikpunkte hat!♥

In "Luca & Allegra" geht es um die Geschichte von Romeo und Julia,die jeder kennt nun aber modernisiert wurde. Allegra weiß nichts von der Vergangenheit ihrer Mutter,nur das sie aus Italien kommt.Kurz vor ihrem 20 Geburtstag geht sie zusammen mit ihrer besten Freundin Jen,trotz der Zweifel ihrer Mutter nach Italien und hat sobald sie am Gardasee komische Gefühle die sie nicht wirklich einsortieren kann,als sie dann auch noch herausfindet das sie die Nachfahrin der Capulet ist und es einen bösen Fluch gibt will sie erstmal verschwinden,allerdings lernte sie kurz darauf Luca lieben kennen und das Abenteuer beginnt seinen lauf...
Ich fande die Geschichte einfach nur großartig!Diese Geschichte war mit der von "Romeo und Julia" verknüpft und machte dadurch Sinn.Auch wenn es mir manchmal zu tief in das Geschichtliche hineinging und ich dann manchmal garnichts kapierte.Aber diese Geschichte zwischen den beiden hatte einen wirklichen Reiz,den man war sich nie sicher lieben sie sich,oder auch nicht? Ich fieberte den Moment hin wo sie sich gegenseite Liebe gestanden,aber leider kam es ja nicht so..

Das Buch war einfach genial!Diese Geschichte war ebenso wie die von "Romeo und Julia" dramatisch,spannend und romantisch.Diese Spezielle Bindung zwischen den beiden war einfach echt süß und ich hoffe für die beiden das es gut endet den sie würden füreinander alles geben würden.Der Aufbau und auch die Handlung haben mir sehr gut gefallen,teilweise hat es mich auch durch die speziellen Kräfte an die Göttlich Trilogie von Josephine Angelini erinnert,die ich ebenfalls ganz toll finde.Besonders Spannend wurde es auch im Buch gegen Ende als sie versuchte Lucas und auch die ganze Familie vom Buch zu befreien.Aber auch ansonsten passierte immer etwas im Buch etwas,es wurde nie langweiligAuch wenn es an manchen Stellen noch ausbaufähig war,war ich einfach nur begeistert von dem Buch.Auch den Schreibstil von Stefanie fande ich einfach nur mega!Auch wenn sie hier in dem Buch die Personen oder Landschaft beschreibt,lässt es sich einfach und angenehm lesen.Zu den Protagonisten kann ich kurz nur sagen das ich in Allegra eine echt starke Persönlichkeit sehe,die ihr Leben einfach genießen will und nun auf einmal zwei Familien vor einem Fluch retten muss.Lucas mochte ich von Anfang an,er kam mir einfach irgendwie wie mein Traumtyp vor -er sieht Anschein nach gut aus und auch wenn bisher nicht viele Szenen mit ihm kamen kommt er mir ziemlich sympathisch vor und nicht das er Allegra verletzten würde.

Meine Kritikpunkte sind leider das die Personen nicht wirklich beschrieben wurden,ebenso die Landschaft was ich ziemlich schade finde.Ebenso das es gegen Ende so schnell endete,wo es ansonsten echt gut immer ausgeschrieben wurde,fande ich ebenfalls schade.Trotzdem fande ich das Buch mehr als gut und werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen.


Bewertung

Ich gebe dem Buch verdiente *4 von 5 Sterne* da die Idee der Geschichte sehr gut ist,aber noch etwas ausbaufähig.Ich kann das Buch jeden empfehlen der ebenfalls ein Fan der Göttlich Trilogie ist und auch ansonsten auf Liebesromane mit Fantasy stehen.

★★★★⛤

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen