Sonntag, 25. Dezember 2016

Luca & Allegra - Küsse keinen Capulet - Stefanie Hasse

Hallo meine Lieben!Ich melde mich heute auch noch mit einer Rezension bei euch und zwar zu "Luca & Allegra - Küsse keinen Capulet" von Stefanie Hasse.Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an den Carlsen Verlag,das man mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

Allgemeines

Quelle
  • Titel:Luca & Allegra - Küsse keinen Capulet
  • Autor/in:Stefanie Hasse
  • ISBN:978-3551300683
  • Verlag:Impress - Carlsen
  • Genre:Jugendbuch/Liebesgeschichte
  • Seitenanzahl:225
  • Preis:12,99 Euro

Kaufen?

Inhalt

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband… 

Meine Meinung

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut,da ich den vorherigen Teil schon verschlungen habe.Allerdings war ich von diesem Teil ein bisschen enttäuscht da mir der vorherige Teil besser gefallen hat,aber trotzdem fande ich es nicht schlecht.Nun bin ich aber froh euch meine Meinung über das Buch zu berichten!♥

Das Buch geht kurz nach dem ersten weiter.Allegra ist nun wieder in Deutschland und versucht sich ein normales Leben aufzubauen,den sie erinnert sich an das was in Italien passiert ist gar nicht mehr.Auch die Personen erkennt sie nicht mehr und lebt deswegen ganz in Ruhe als auf einmal Fabio auftaucht,der sich total für Romeo und Julia interessiert.Auch als Alessandro auftaucht und diese seltsamen SMS auftauchen,beginnt sie sich langsam zu erinnern und bald ist sie in einem großen Abenteuer um ihre große Liebe zu retten.

Da das Buch kurz nach dem ersten weiterging,allerdings ganz wo anders anfing irritierte mich am Anfang weswegen ich ziemlich schwer in das Buch reinkam,allerdings legte es sich ziemlich schnell wieder und ich befand mich mitten im geschehen.Der Anfang der Geschichte fand ich ziemlich langweilig,da nicht wirklich etwas passierte außer diese komischen SMS die dauernd auftauchten,Auch verwirrend war das sie sich an nichts wirklich erinnerte und ich mich fragte was da passiert war - schade das es nie aufgeklärt wurde,Allerdings in der Mitte als sie anfing sich zu erinnern und auch versuchte Luca zu retten wurde es spannend  -den sie erlebte ein wirkliches Abenteuer,was ich besonders süß fand da sie alles tun würde um ihre große Liebe Luca zu retten.Hier in diesem Band kam meiner Meinung nach die Liebesgeschichte zwischen den beiden zu kurz,auch das abenteuerliche begann erst in der Mitte/gegen Ende was einfach nur schade war da ich vom ersten so sehr begeistert war. Trotzdem war in dem Buch das dramatische zu finden wie in Romeo und Julia.Leider wurde das abenteuerliche ebenso wie das Ende total kurz gefasst,was ich ziemlich schade fand da man es hätte ausbauen können und dadurch wäre die Geschichte länger geworden.



Die Idee von der Geschichte fande ich trotzdem gut,zwar nicht ganz so toll wie die erste aber trotzdem.Die Geschichte wurde nur aus Allegra´s Sicht erzählt,was ziemlich schade war da ich gerne gewusst hätte was Lucas erlebt hatte oder die anderen Gedacht beziehungsweise gemacht haben.In dem Buch kam meiner Meinung auch etwas weniger Abenteuer dran,was ziemlich schade war da ich mir durch den ersten Teil Hoffnung auch ein tollen zweiten Teil gemacht habe,Aber ich freue mich auf jeden Fall über das Ende,auch wenn es etwas kurz gehalten wurde,

Zu dem Schreibstil kann ich nur sagen -wow!Durch den Schreibstil kann man sich wunderbar in Allegra hineinversetzten da sie es alles so deutlich ausschreibt,ebenso was die Personen machen und wie sie aussehen und wie die Landschaft aussieht.Das war schon mal ein großer Pluspunkt für das Buch.Auch wegen dem angenehmen Schreibstil ließ sich das Buch in einem Rutsch lesen und es machte auch auf jeden Fall Spaß.

Allegra ist eine wunderbare Protagonistin die von Anfang an einfach nur sympathisch ist und einfach so eine liebenswerte Person ist die man einfach nur ins Herz schließen will.Besonders süß fande ich auch das sie einfach alles tun würde um Lucas zu retten,auch ihr eigenes Leben herzugeben.Vom Charakter her ist sie mir ziemlich ähnlich,aber irgendwie kommt sie mir immer jünger vor als die 20 bzw 19 Jahre die sie sein soll,keine Ahnung wieso.

Alles in einem ein gutes Buch was man an manchen Stellen etwas spannender machen sollte oder an den spannenden die Stellen nochmal ausbauen.Aber die Geschichte an sich war gut,mit viel Dramatik,Spannung aber auch Herz,

Bewertung

Ich gebe dem Buch *4 von 5 Sternen* da die Geschichte bestimmt Potenzial hat.Ich werde mich auf jeden Fall vornehmen einmal beide Bänder direkt hintereinander zu lesen -vielleicht verstehe ich dann mehr oder die Geschichte wird mir noch besser gefallen.

★★★★☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen